Liebe Pfarrbevölkerung!

Seit rund 2 Monaten beschäftigt uns der Coronavirus intensiv. Es betrifft alle Menschen in unterschiedlicher Form. Das die damals getroffenen Maßnahmen doch so schnell und intensiv greifen, verdanken wir der großen Disziplin aller Einwohner. Wir bedanken uns  dafür bei der gesamten Pfarrbevölkerung.

Nunmehr ist es wieder möglich, gemeinsame Messfeiern, bei uns ab Sonntag, 17.5.2020 um 09:30 Uhr dann wieder mit 8:00 Uhr abwechselnd  aber doch mit wesentlichen Änderungen (Einschränkungen) zu feiern.

Wir haben die von der Bundesregierung angeordneten Maßnahmen und die uns von der Diözese Linz übermittelten Hinweise umzusetzen.

Aufgrund der Größe unserer Kirche dürfen 50 Personen an einem Gottesdienst teilnehmen. Wir haben darauf zu achten, dass der Abstand von 2 m, dieser gilt nicht, bei in 1 Haushalt gemeinsam lebenden Personen, daher bitte wenn möglich, zusammen setzen, sowie die 10 m2 Regelung eingehalten wird.

Daher haben wir alle möglichen Sitzplätze markiert. Es gibt keine eigene Platzwahl.

Für das Betreten der Kirche ist es Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. (gilt nicht für Kinder unter 6 Jahren.) Bitte die Masken selber mitbringen.

Unser Willkommensdienst steht beim Haupteingang (nur diese Tür ist offen) und hat auf das Einhalten der Bestimmungen hinzuweisen und darauf zu achten. Wir sind auch gerne beim Einnehmen der vorgegebenen Sitzplätze behilflich. Einlass zum Gottesdienst ist jeweils eine ½ Stunde vor Beginn. Es kann auch vorkommen, dass wir Personen wieder nach Hause schicken müssen. Wir bitten schon jetzt dafür um Verständnis. Bitte, wenn irgendwie möglich, auch die Heiligen Messen wochentags, Dienstag um 19:30 Uhr und Donnerstag um 07:15 Uhr zu nützen. Auch hier stehen jeweils 50 Plätze zur Verfügung.

Grundsätzlich gilt weiterhin die Befreiung an der Teilnahme  eines sonntägigen Gottesdienstes. Wer krank ist, sich krank fühlt, oder Verdacht auf eine Krankheit besteht, muss auf die Teilnahme an Gottesdiensten verzichten. Risikogruppen sind von uns auf die Gefährdung und Risiken hinzuweisen und sollten sich überlegen, ob sie nicht besser vorerst weiterhin die anderen Möglichkeiten der Teilnahme an einer Messfeier über Radio oder Fernsehen in Anspruch nehmen möchten.

Auch die Abwicklung der Messfeier wird sich deutlich anders gestalten.

Wie z.B. weniger singen, Reihenbildung beim Kommuniongang, nur Handkommunion möglich. Das Körbchen für die Sammlung ist am Kirchenausgang aufgestellt.

Ganz wichtig: Bitte immer Abstand halten, vor dem Eintreten in die Kirche (markiert), in der Kirche beim Gang zur Kommunion und zurück. Auch am Ende der Messfeier beim Hinausgehen.

Darauf hinzuweisen haben wir auch, dass auch auf dem Kirchenplatz nach der Messfeier der Abstand vorgesehen ist.

Für uns alle ist dies eine völlig neue Situation und wir haben uns bemüht in kurzer und hoffentlich verständlicher Form die uns wesentlich erscheinenden Punkte zu übermitteln.

Wir hoffen auf euer Verständnis und Einhalten der aktuell gültigen Regeln.

 

Rafal Czajkowski                                           Josef Heiligenbrunner

       Pfarrer                                                              PGR-Obmann

    Das Corona-Virus hat die ganze Welt mit aller Härte getroffen. Unser Privatleben ist massiv eingeschränkt, der gewohnte Tagesablauf ist aus den Fugen geraten, von persönlichen Treffen und Kontakten mit lieben Menschen, mit Omas und Opas, Töchtern und Söhnen, Enkeln und Urenkeln, mit denen wir uns eng verbunden fühlen, wurde dringend abgeraten und sind derzeit nur mehr über Telefon, SMS oder E-mails möglich.

   Für unsere Pfarre bedeutet diese Situation eine enorme Herausforderung. Wir müssen trotzdem keine Angst haben, denn niemand in unserer Pfarre wird in der schwierigen Zeit alleine gelassen. Not macht bekanntlich erfinderisch. Wir kennen viele Beispiele von Hilfsangeboten durch Privatpersonen und caritative Organisationen. 
   Es gibt aber auch den Hauch eines positiven Aspekts in dieser Ausnahmesituation. Nutzen wir doch die Zeit, einmal eine intensivere Begegnung mit Gott zu suchen und auch zu uns selbst zu finden, sowie über unser Verhältnis zu unseren Mitmenschen nachzudenken! 
   Selbst wenn ich die hl. Messe nicht gemeinsam mit Euch feiern kann, so fühle ich mich als Euer Pfarrer im Geist mit jedem von Euch tief verbunden und bete für Euch. 
   Auch die Kirche bietet den Gläubigen viele Formen, an den Sonn- und Feiertagen den Gottesdienst zu Hause mitzufeiern z.B. durch Übertragungen im Radio und im Fernsehen, wie wir sie von unseren Eltern und Großeltern kennen.
   Wir können unsere Zeit auch mit persönlichem Gebet verbringen.
Ich wünsche Euch allen viel Kraft in der Bewältigung der Krise, denn niemals dürfen wir unser Vertrauen zu Gott verlieren.

Eurer Pfarrer, Rafal

Herr Jesus Christus, du hast gesagt:
„Kommt alle zu mir, die ihr euch plagt und schwere Lasten zu tragen habt. Ich werde euch Ruhe verschaffen“.
Du weißt was Krankheit und Leid für uns Menschen bedeutet.
Wir bitten dich in dieser Zeit, wo weltweit das Corona-Virus um sich greift,
wo so viele Menschen an dieser Krankheit schon leiden,
wo so viele Menschen in Angst und Sorge für sich und ihre Angehörigen leben.
Zu dir, unseren Heiland und Herrn, nehmen wir Zuflucht, du bist der beste Arzt,
der in Krankheit und Schwierigkeiten alle Angst von uns nehmen kann
und uns führt und begleitet durch diese Zeit.
Amen.

Im Frühling springen alle Knospen auf, fangen an zu blühen und genau da trifft ´s die Weltgemeinschaft mit Schreck; wir sind erkrankt, bleiben daheim und das Freiheitsgefühl ist weg.

Weiterlesen: Frühlingszuversicht

Im folgenden Download finden Sie einen Leitfaden für eine Kindergebetstunde. Gestaltet von Claudia Hader.

Download Kindergebetstunde 2020

Liebe Eltern,

Liebe Kinder!

Wir müssen euch mitteilen, dass die Jungscharstunde am 04. April ABGESAGT ist, aufgrund der Corona-Krise!

Wir hoffen dir und deiner Familie geht es weiterhin gut, und verbringt viel Zeit miteinander zu Hause!

Da es laut aktuellem Stand noch nicht sicher ist, ob die Jungscharstunde am 02. Mail stattfinden wird, halten wir euch auf der Pfarrhomepage, auf Facebook oder per Whats-App am laufenden!

Bleibt‘s gsund! ☀

Euer Jungscharteam

Um die Gläubigen auch während der Ausgangsbeschränkungen zu erreichen wurde die Liturgie in der Osterwoche live im Internet übertragen.

Die Aufzeichnungen können Sie mit folgenden Links ansehen.

 

In regelmäßigen Abständen werden Texte von einheimischen Autoren bereitgestellt.
Ebenso gibt es Zitate und Worte aus der Hl. Schrift; alles soll einfach „Zum Nachdenken“ anregen.

Joomla templates by a4joomla