Das Corona-Virus hat die ganze Welt mit aller Härte getroffen. Unser Privatleben ist massiv eingeschränkt, der gewohnte Tagesablauf ist aus den Fugen geraten, von persönlichen Treffen und Kontakten mit lieben Menschen, mit Omas und Opas, Töchtern und Söhnen, Enkeln und Urenkeln, mit denen wir uns eng verbunden fühlen, wurde dringend abgeraten und sind derzeit nur mehr über Telefon, SMS oder E-mails möglich.

   Für unsere Pfarre bedeutet diese Situation eine enorme Herausforderung. Wir müssen trotzdem keine Angst haben, denn niemand in unserer Pfarre wird in der schwierigen Zeit alleine gelassen. Not macht bekanntlich erfinderisch. Wir kennen viele Beispiele von Hilfsangeboten durch Privatpersonen und caritative Organisationen. 
   Es gibt aber auch den Hauch eines positiven Aspekts in dieser Ausnahmesituation. Nutzen wir doch die Zeit, einmal eine intensivere Begegnung mit Gott zu suchen und auch zu uns selbst zu finden, sowie über unser Verhältnis zu unseren Mitmenschen nachzudenken! 
   Selbst wenn ich die hl. Messe nicht gemeinsam mit Euch feiern kann, so fühle ich mich als Euer Pfarrer im Geist mit jedem von Euch tief verbunden und bete für Euch. 
   Auch die Kirche bietet den Gläubigen viele Formen, an den Sonn- und Feiertagen den Gottesdienst zu Hause mitzufeiern z.B. durch Übertragungen im Radio und im Fernsehen, wie wir sie von unseren Eltern und Großeltern kennen.
   Wir können unsere Zeit auch mit persönlichem Gebet verbringen.
Ich wünsche Euch allen viel Kraft in der Bewältigung der Krise, denn niemals dürfen wir unser Vertrauen zu Gott verlieren.

Eurer Pfarrer, Rafal

Herr Jesus Christus, du hast gesagt:
„Kommt alle zu mir, die ihr euch plagt und schwere Lasten zu tragen habt. Ich werde euch Ruhe verschaffen“.
Du weißt was Krankheit und Leid für uns Menschen bedeutet.
Wir bitten dich in dieser Zeit, wo weltweit das Corona-Virus um sich greift,
wo so viele Menschen an dieser Krankheit schon leiden,
wo so viele Menschen in Angst und Sorge für sich und ihre Angehörigen leben.
Zu dir, unseren Heiland und Herrn, nehmen wir Zuflucht, du bist der beste Arzt,
der in Krankheit und Schwierigkeiten alle Angst von uns nehmen kann
und uns führt und begleitet durch diese Zeit.
Amen.

Liebe Eltern,

Liebe Kinder!

Wir müssen euch mitteilen, dass die Jungscharstunde am 04. April ABGESAGT ist, aufgrund der Corona-Krise!

Wir hoffen dir und deiner Familie geht es weiterhin gut, und verbringt viel Zeit miteinander zu Hause!

Da es laut aktuellem Stand noch nicht sicher ist, ob die Jungscharstunde am 02. Mail stattfinden wird, halten wir euch auf der Pfarrhomepage, auf Facebook oder per Whats-App am laufenden!

Bleibt‘s gsund! ☀

Euer Jungscharteam

Joomla templates by a4joomla